Appenzeller Pouletbrüstchen

 
 

Zutaten für 2 Personen
2 Pouletbrüstchen
Salz, Pfeffer aus Mühle
2 Scheiben Toastbrot, entrindet
50 g  Appenzeller surchoix, gerieben
2 Esslöffel Kerbel, fein gehackt
2 grosse Scheiben Rohschinken

Sauce:
1 dl Geflügelfond aus Konzentrat
1 dl saurer Most
1 Esslöffel Doppelrahm
50 g  Appenzeller surchoix, gerieben
2 Esslöffel Kerbelfein gehackt



1 In die Pouletbrüstchen
mit einem scharfen Messer eine tiefe
  Tasche einschneiden. Fleisch innen und aussen salzen
und pfeffern. Toastbrot im Cutter fein hacken. Mit
Appenzellerkäse und Kerbel vermengen. Mit Pfeffer
abschmecken. Die Masse in die Brüstchen verteilen. Die
Pouletbrüstchen mit je einer Scheibe Rohschinken
umwickeln. 2 Für die Sauce Geflügelfond und Most
gut zur Hälfte einkochen. Doppelrahm beifügen und
nochmals etwas einkochen. Den Käse in der Sauce
schmelzen und mit Pfeffer abschmecken. Vom Herd
nehmen. 3 Eine beschichtete Gusseisenpfanne
erhitzen. Pouletbrüstchen bei guter Hitze auf beiden
Seiten je 8–10 Minuten braten. Vor dem Servieren die
Sauce erhitzen, jedoch nicht mehr kochen.
Den Kerbel zum Schluss beigeben.


Beilage

Dazu passt eine Gemüsemischung, z.B.
die Tiefkühl-Gemüsemischung «Bretagne».